Mit „Darfichrein“ ins Kalletal und Lemgo

Dank weiter sinkender Inzidenzzahlen sind im Kreis Lippe in Kürze Lockerungen der Coronaschutzmaßnahmen in Aussicht. Um die Händler, Gastronomen, Dienstleister und weitere Organisationen in Kalletal und Lemgo bei der Öffnung zu unterstützen, bieten ihnen die Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung die Möglichkeit, den Dienst „Darfichrein“ zur Kontaktnachverfolgung kostenfrei zu nutzen.     Die Read more [...]

Filmdreh und digitale Angebote anstelle einer analogen Ausstellungseröffnung

„Kamera läuft“ hieß es heute im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake. Da die neue Sonderausstellung „Mettendchen aus dem Homeoffice – Karikaturen von Peter Menne“ Corona-bedingt leider nicht analog eröffnet werden kann, hat das Team einen Eröffnungsfilm gedreht.     „Mettendchen aus dem Homeoffice“ – Karikaturen von Peter Menne - Neue Sonderausstellung im Read more [...]

Jahrespraktikum im Ev. Altenzentrum am Schloss absolvieren

Das Ev. Altenzentrum am Schloss in der Alten Hansestadt Lemgo sucht gerne nun digital neue Jahrespraktikanten.     Junge Menschen, die nach der Schule ein freiwilliges Soziales Jahr absolvieren möchten, die sich noch nicht für eine Ausbildung / Studium entscheiden konnten, haben bei uns die Möglichkeit auf ein tolles und spannendes Jahr in der Altenpflege.

„Elektra“ ist ein packender und witziger Ostfriesland-Krimi-Auftakt von Theo Brohmer

Theo Brohmer lebt nicht nur in der Stadt in Deutschland die es ja eigentlich laut einem damaligen Studenten gar nicht gibt, sondern ist auch sehr Naturbegeistet. Er liebt Botanik und ist leidenschaftlicher Wanderer. Da er wie im Titel bereits geschrieben sein Herz an Ostfriesland verloren hat, zieht es ihn auch immer wieder an die Nordsee.

Robert C. Marley legte vor kurzem den 7. Fall seiner beliebten viktorianischen Krimireihe vor

Chief Inspector Donald Sutherland Swanson von Scotland Yard ist nicht wie einige bereits geschrieben haben eine fiktive Figur, sondern ihn gab es wirklich und er machte Jagd auf keinen geringeren als Jack the Ripper. Auch hat er wirklich beim Yard gearbeitet und lebte im damaligen London.     „Inspector Swanson und die Bibliothek des Todes“

Anna Schneiders spannenden und packenden Reihenauftakt sollte man nicht verpassen

Ein toller Krimiauftakt für eine sympathische Autorin, welche sich für ihre Thriller gerne vom Alltag inspirieren lässt. Schon als Kind liebte sie die Geschichten und lauschte gerne im Wirtshaus ihrer Großmutter den Erzählungen der Gäste.     Ihr Thriller: „Grenzfall – Der Tod in ihren Augen“ ist mit Band 1 am 27.01.21 erschienen Besonders bei

Wo „BUDDHA“ an der wunderschönen und historischen Mosel wohnt und Besucher begeistert

Seit nun mehr als 10 Jahren lebt „BUDDHA“ an der Mosel und begeistert jährlich tausende von interessierten Besuchern und zieht sie in seinen mystischen Bann.Traben-Trarbach ist bekannt durch den Berliner Architekten Bruno Möhring. Er schuf nicht nur in der Zeit von August 1898 bis Dezember 1899 das berühmte Brückentor was Burgenromantik und Jugendstiel verkörpert sondern

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 20.12.2020)

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 7.631 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 113 weitere Infektionen bekannt. 5.914 Personen sind wieder genesen. 110 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.607 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.   Seit dem 6. März wurden bisher 38.872 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.   Die

Fiebermessen vor dem Pieks – Kreis Lippe und Kassenärztliche Vereinigung üben den Impfbetrieb in der Phoenix Contact-Arena

Eigentlich ist die Phoenix Contact-Arena Treffpunkt für Handballfans des TBV Lemgo-Lippe, für die Studierenden der benachbarten Hochschule OWL oder Ort für Veranstaltungen und Kongresse. Doch seit Beginn der Corona-Pandemie ist sie meist verwaist. Das wird sich in den kommenden Monaten ändern, wenn das Impfzentrum für den Kreis Lippe seinen Betrieb aufnimmt.     Um alle

Für das Lemgoer Stadtarchiv ist das Ehrenamt sehr wichtig und unverzichtbar bei der Arbeit

Das Lemgoer Stadtarchiv ist ein Ort wo viele wichtige Informationen wie auch Fotos oder Urkunden für die Nachwelt gelagert und auch auf Wunsch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. So kann man dort vor Ort Nachforschungen durchführen, wie auch teilweise jetzt schon zu Hause am heimischen Rechner. Seit August diesen Jahres konnte nach längerer Vakanz
X